14K Magazine

Mailing List

Copenhagen Blackbooks

Persönliches Heiligtum eines Writers ist in der Regel sein Blackbook. Nur wenige erhalten je Gelegenheit, einen Blick reinwerfen zu können. 32 dänische Writer, darunter Eric 129, Rens, Swet und CMP, öffneten ihre für dieses Buch. Auf 280 Seiten erhält man damit also Einblick in etwas, das sonst ewig verborgen bleibt. more →

Follow pistoja on Instagram

Follow rubiks14k on Instagram

Planet Oibel @ Büro Discount

Freitag, 26.09., ab 19.30 Uhr, bis Sonntag, 12.10.2014
Büro Discount, Zurlindenstrasse 226, Zürich

Seine Oibots lächeln blechern von manchem Sticker, Wheat Paste oder Piece in den Strassen von Zürich oder Berlin. Nun laden sie, sein Macher Oibel 1 sowie weitere Characters und Bilder zur ersten Solo-Ausstellung in Zürich ins Büro Discount.

BuroDiscount.net
OibelArt.com

Oslo Graffiti 1984-2008

Oslos Graffitiszene sorgt seit 1984 für bunte Wände und Züge. So sah sich das Telemark Kunstnersenter dazu veranlasst, einen 320-seitigen Band mit Werken von 1984 bis 2008 zu veröffentlichen. more →

Making All Stops, Vol. 2

Während Teil 1 (siehe 14K-News vom 22.01.2012) die Zeit von 1970 bis 1976 abdeckt, folgt in Band 2 jene von 1977 bis 1989. Die Publikation mit 102 Seiten und 234 Fotos von Trains der New Yorker Subway erscheint voraussichtlich 2015. Band 1 besellen und Nummer 2 vormerken, kannst du auf MakingAllStops.com.

more →

Mode 2

Keiner, wirklich keiner war in Europa in Sachen Characters so weit vorne wie Mode 2. Bereits Mitte der 1980er waren seine Styles unverkennbar und seine Bilder in London und Paris inspirierte unzählige Writer, Trotz seines enormen Schaffens veröffentlicht der scheue Künstler lediglich ein 80 Seiten umfassendes Büchlein, das in seiner Form wie ein Skizzen- und Bildertagebuch gehalten ist. more →

Burning Candy

Cyclops, Sweet Toof und Tek 33 bilden die Burning Candy Crew, mit welcher sie in und über London hinaus für Farbe auf tristen Wänden sorgen. Ein 100 Seiten umfassendes, A6-grosses Buch zeigt einen Teil ihrer Arbeiten. more →

Get your Oibel1!

Die Gelegenheit: Oibel1 hat einen Web-Shop eingerichtet, der gelegentlich Originales, Limitiertes oder Customizedes führt. Von Zeit zu Zeit einen Blick darauf zu werfen, lohnt sich also, denn was weg ist, ist weg!

OibelArt.BigCartel.com

RapHistory – 1979–1988

Donnerstag, 28.08.2014, 21 bis 2 Uhr
Helsinki Klub, Geroldstrasse 35, Zürich

Das Institute of Rap History lädt zur Repetition der ersten 10 Jahre in die Unsiversity of Helsinki Klub. Gebüffelt werden die wichtigsten Tracks dieser Jahre, unter der Leitung von CEO Müller, Kay-Zee, DJ Reezm und DJ Soulsonic aka Herr Wempe.

RapHistory.ch
Facebook.com/RapHistory1979–1988

Dansk Graffiti 1984-2013

Wie in vielen anderen Ländern Europas beginnt Dänemarks Graffiti-Geschichte um 1984. Seither hat das Land im Norden einige Künstler und Crews hervorgebracht, die weit über ihre Landesgrenzen hinaus bekannt sind, z.B. Swet, Bates oder die Monsters Of Art. Das Kunsten-Museum stellte dazu vom 23.03. bis 16.06.2013 Werke verschiedener Künstler aus der Periode von 1984 bis 2013 aus, die im Buch auf 236 Seiten zusammengefasst werden. more →

Capturing HipHop

Der Autor Daron Jackson verrät es im Titelzusatz: Fan sein reichte ihm nicht mehr, so fing er an, jene Künstler und Acts zu fotografieren, die er sowieso mochte. Daraus entstand eine Sammlung von Fotos, die die Protagonisten in einem ganz anderen Licht zeigt, als man es sich von ihren Shows oder den Medien zur Verfügung gestellten Fotos gewohnt ist. Mit dabei sind Vertreter von der OldSchool wie Lauryn Hill, Dr. Dre oder DJ Quick bis zu jüngeren Acts wie A$AP Rocky, oder Tyler The Creator von Odd Future. more →

Battle Of The Year Central Europe

Samstag,20. und Sonntag, 21.09.2014
Volkshaus Basel, Rebgasse 12-14, Basel

Ein Wochenende lang treffen sich B-Boys und -Girls am Battle Of The Year Central Europe zur akrobatischsten aller HipHop-Disziplinen um ihre Moves zu präsentieren und sowohl Publikum als auch Jury von ihren Fertigkeiten zu überzeugen. Jene zentraleuropäische Crew, der das am besten gelingt, qualifiziert sich für das BOTY International in Braunschweig.

NothingButTheFlavour.com

Wände An Der Schanze

Die Hamburger sind ein emozionales Volk und wenn es darum geht, für sein Quartier einzustehen, gehen die Emotionen auch gerne mal hoch. Bestes Beispiel ist die Rote Flora in der Schanze, ein autonomer, bunter Flecken, der zum 1. Mai oft zum Austragungsort heftiger Auseinandersetzungen mit der Polizei wird. Die Botschaften in Form von Sprüchen aber auch StreetArt und Pieces sind im ganzen Schanzenviertel zu finden, die der Autor seit Jahrzehnten verfolgt und fotografiert. Einen Teil seiner Sammlung präsentiert er auf 108 Seiten. more →

10 Jahre HumRecords

Samstag 09.08.2014 ab 15 Uhr
Hum Records, Ankerstrasse 11, 8004 Zürich

Hum Records feiert sein 10 jähriges Bestehen mit Wurst, Grill, Brot, Bier und mit guter Musik. An den Turntables drehen DJ Format, Motorcycle John, Melodiesinfonie und ev. DJ Haitian Star.

HumRecords
Facebook Event

Zulu Nation Switzerland

14K traf kürzlich zwei Member der Zulu Nation Switzerland. Links im Bild ist Brother Positive zu sehen, auch bestens als „P“ bekannt. P ist seit 25 Jahren Mitglied der weltweiten Organisation, die sich dem HipHop verschrieben hat. Gegründet wurde die Zulu Nation in den 1970er-Jahren von Afrikaa Bambaataa und ist untrennbar mit der HipHop-Kultur verschweisst. Die Mitglieder der Zulu Nation vertreten die allgemein bekannten vier Grundelemente des HipHop, und sehen sich selbst als das ergänzendes 5. Element. Neben den vier Bausteinen Rap, DJing, Breakdance und Graffiti steht das 5. Element für „Deeper Knowledge“. Herausragend ist, dass die Mitglieder der Zulu Nation die 5 Elemente „leben“. Ein Zulu Nation-Mitglied setzt sich demnach aktiv für die Kultur ein und vertritt diese. Das Motto der Zulu Nation lautet: Frieden, Einheit, Liebe und Spass. Desweitern spricht sie sich gegen harten Drogenkonsum, Gewalt, Rassismus und Intoleranz aus. more →

London Graffiti and StreetArt

Kaum eine andere Stadt in Europa wirkt als solcher Magnet für Graffiti- und StreetArt-Künstler wie London. Fast wöchentlich ist ein neuer Top-Shot in der britischen Metropole an einer Wand oder lädt zu einer Ausstellungseröffnung. Ganz zu schweigen von der lokalen Szene, die zur aktivsten der Welt gehört. Eine Bestandesaufnahme von Joe Epstein von LDN Graffiti. more →

Adventure Painter

Auf der Visitenkarte des Australiers Anthony Lister dürfte die Berufsbezeichnung “Adventure Painter” stehen. Denn genau so sieht er seine(n) Beruf(ung). Das 192 Seiten starke Buch mit 400 Illustrationen dokumentiert einen Teil seines Portfolios. more →

Wat-aah! Streets

Wasser ist Leben und nicht nur aber speziell für Kinder sehr wichtig. Doch gerade Süssgetränkehersteller mit ihren massiven Werbekampagnen verleiten zum Konsum ihrer Zucker haltigen Erfrischungen. Dem stellt sich Wat-aah! entgegen: Die Verpackungen ihrer Wasserflaschen richtet sich an Kinder. Nun folgt eine Special Edition: Für Wat-aah Streets konnten Graffiti- und StreetArt-Künstler dafür gewonnen werden, neben Flaschen gleich ganze Wände zu gestalten. Gegenwärtig ist Pose MSK an der Arbeit in Chicago, wovon wir einen exklusiven Einblick erhalten.

Wat-aahStreets.com
Instagram.com/WataahStreets
HelloPose.com

Beneath the Streets

Tief unter den Strassen New Yorks verläuft das Untergrundsystem mit Tunnels, Gängen und Schienen, teils in Betrieb, teils sich selber überlassen und somit das perfekte Gebiet für Urbexer und Writer. Auf 224 Seiten zeigen der Wandgestalter Matt Litwak sowie der Writer Jurne die Schönheit der den meisten Menschen verborgen bleibenden Bereiche. more →

War Of Words

WOW, War Of Words, heisst die 1989 im holländischen Utrecht gegründete Trainbombing-Crew, die etlichen Zügen eine buntere Lackierung zukommen liess. Als es darum ging, einen Teil des Schaffens in Printform zu bringen, wählten sie eine radikale Form: Von ihrer Publikation liessen sie 1500 Exemplare drucken, wovon lediglich 325 in den Handel gelangten. Ein paar behielten sie selber, der Rest wurde in einer Art Zeremonie verbrannt, wie der Filmbeitrag dokumentiert. more →

Rallito X & John Reaktor @ Street Art Gallery-Shop

Donnerstag, 26.06., ab 19 Uhr, bis 26.07.2014
Street Art Gallery-Shop, Zurlindenstrasse 226, Zürich

In den Strassen von Berlin haben Rallito X und John Reaktor (Sam Crew) schon ordentlich Farbe hinterlassen. Nun sind sie erstmals für eine Ausstellung in Zürich.

RallitoX.org
Facebook.com/SamCrew
Gallery-Shop.ch

Blade – King of Graffiti

Bei der Aufzählung New Yorker OldSchool-Trainbomber wird ein Name nie fehlen: Blade. Seine Wholecars gingen in die Geschichte ein und noch heute sind Balde und SpraycanArt eins. Höchste Zeit also, dem King ein Buch zu widmen, das mit 256 Seiten daher kommt und Blades umfangreiches Schaffen widerspiegelt. more →

Classic Hits

Es stand schon in früheren Beiträgen: Wie viele unveröffentlichte Fotos der ersten und zweiten Trainbomber-Generation New Yorks schlummern wohl noch in Schubladen und Kartons? Die Autoren des 144 Seiten umfassenden Werks bringen einen Teil davon unter die Leute und lassen dafür mit Phase 2 einen Pionier der Pioniere in der Einleitung zu Wort kommen. more →

StreetArt with Google

Über die Möglichkeiten, wie Google Maps eingesetzt werden kann, haben wir in der Vergangenheit bereits berichtet (siehe z.B. 14K-News vom 17.10.2008). Nun richtet der Suchkonzern mit der groben Kelle an. Das Projekt StreetArt with Google setzt sich zum Ziel, die wachsende StreetArt-Sammlung zu erkunden – und für künftige Generationen zu erhalten.

StreetArt.WithGoogle.com

New York Subways & Stations

Bücher sind der beste Spiegel in die Vergangenheit. Das beweist Tod Lange mit seinem 208 Seiten umfassenden Werk über New Yorks Subway und ihre Stationen. Die Bilder porträtieren die Zeit von 1970 bis 1990 und sind somit gespickt mit Pieces und Bombings. more →

On The Edge

Wer 1985 Fotos in den Strassen New Yorks schoss, fand unweigerlich alle Formen von Spraycan- und StreetArt auf den Bildern. Für ihr 80-seitiges Buch war Wilma Ervin in East Village unterwegs, wo sie auf ihren Streifzügen Tags, Throw ups und Pieces, aber auch Wheat Pastes und Stencils fand. Eingeleitet wird die Publikation mit Worten von Andy Warhol. more →

Matière Grise

Wir kennen es: Die Red Beans waren einst des Trainbombers liebstes Stück im Raum Zürich. Bis sie zuerst umgestaltet und schliesslich ausgemustert wurden. Ähnliches kennen die Pariser Trainwriter: Die liebevoll “petit grise” genannten Karren wurden durch neue Wagen ersetzt und so setzt ihnen das 340-seitige Buch ein buntes Denkmal. more →

Girl Power

In Down Under ist mächtig was los. Speziell in Melbourne geht in Sachen Graffiti und Streetart so einiges. In ihrem 74 Seiten starken Buch zeigen die Autoren ausschliesslich weibliche Porträts und Characters. more →

The World Atlas of Street Art and Graffiti

Der Begriff “World Atlas” ist zwar etwas hoch gegriffen (so fehlt z.B. Afrika vollständig), aber was die 400 Seiten zeigen, ist dennoch nicht ohne: Aufgeteilt in die Regionen Nord- und Lateinamerika, Nord- und Südeuropa sowie “Rest der Welt” wird jeweils eine Stadt und ihre Künstler genauer beleuchtet. more →

Maclaim

Maclaim sind bekannt für ihre fotorealistischen Werke, bei denen man oft kaum glauben kann, dass sie tatsächlich mit der Spraycan entstanden sind. 2006 erschien eine erste Werkschau in Form ihres 154 Seite umfassenden Buches. more →

Graffiti-Sendung auf CHTV: Vandal Art

Dienstag, 29.04.2014, 21.30 Uhr
CHTV (Swisscom TV, Sunrise TV oder Quickline)

CHTV präsentiert heute ab 21.30 Uhr die erste 25-minütige Graffiti-Sendung. Danach folgt jeden Dienstag eine weitere Folge von Vandal Art.

CHTV.ch

Os Gemeos

Die Characters der brasilianischen Zwillinge Gustavo und Otavio Pandolfo sind unverwechselbar und weltweit vertreten. Das 140-seitige Buch zeigt eine Zusammenfassung ihrer Werke. more →

EKI Con El Italiano – Kenn Das

Über EKI goes Reggae haben wir bereits berichtet (siehe 14K-News vom 26.12.2012). Jetzt kann man im iTunes Store das einzigartige Reggae-Album vorbestellen. Weitere Infos findest du auf seiner Webseite oder Facebook-Fan Page.

EKIconElitaliano.ch

flamingmonkey.ch presents DJ Jazzy Jeff (USA)

Freitag, 25.04.2014, 23 Uhr
Kanzlei Club, Kanzleistrasse 56, Zürich

Das Label “Flaming Monkey” wird 9 Jahre jung und bringt mit keinem geringeren als Grammy-Gewinner Jazzy Jeff einer der besten DJs der Welt an die Decks des Kanzlei Clubs Zürich. Mit dabei hat er für dieses Exklusive Date auf seiner Vinyl Destination Tour, MC Skillz, DJ Ferno & MC Stevee Blast!

Jazzy Jeff and the Fresh Prince feierten in den Achtziger und Neunziger mit Songs wie “Summertime” oder “Boom! Shake The Room” grosse Erfolge. Jazzy und Will Smith lernten sich mit 16 Jahren auf einer Party kennen, was der Anfang einer grossen Freundschaft bedeutete. Das Duo arbeitete danach nicht nur musikalisch zusammen, sondern spielte gemeinsam in der TV- Serie “The Fresh Prince of Bel Air”. Jazzy war der, der regelmässig mit einem Tritt in den Hintern aus der Villa befördert wurde.

Wer Jeff einmal hinter den Plattentellern erlebt hat, weiss was ein guter DJ ist. Er mixt Hip Hop, R’n'B, Partytunes und Vieles mehr, so dass es nur noch kracht. Mit seinen legendären Scratch-Techniken und Showeinlagen wird er die Crowd auf ein neues Level befördern und die Kanzlei in ein Tanz- Tollhaus verwandeln.

Die Label Resident DJs Jesaya und B2k dürfen natürlich an diesem Abend nicht fehlen. Ein einmaliges Spektakel und Erlebnis wartet auf alle Besucher. Get In!

FlamingMonkey.ch
Tickets zu CHF 35 von Ticketino
Tickets zu CHF 35 von Starticket

GDS.FM – Zürichs Radio gegen den Strom

Christian Gamp liebt Musik und Radio. Letzteres hängt ihm jedoch zu den Ohren raus, denn gute Musik wird zurzeit leider überall gespielt, nur nicht im Radio. Dies möchte er mit seinem Projekt GDS.FM ändern.

GDS.FM setzt sich seit 2012 mit einer wöchentlichen Sendung und vielseitigen Veranstaltungen dafür ein, dass die alternative Kulturwelt, auch endlich über Radio erhältlich ist. Seit März 2014 wurde aus der wöchentlichen Sendung ein unabhängiges 24-stündiges Webradio. On the air sind täglich frische Mixes diverser lokaler DJs und Labels, LIVE-Übertragungen aus Zürichs Nachtleben und ausgefeilte Playlists aus der Zürcher Musik- und Kulturszene.

Um das Projekt aufrecht zu halten, ist GDS.FM auf deine Unterstützung angewiesen. Spende auch du auf 100-days für GDS.FM damit in Zukunft nur noch saugute Musik ausgestrahlt wird. 100-Days.net/Projekt/GDS.FM

GDS.FM Programm
GDS.FM Live Stream

01020304050607080910111213

Grüsse aus Basel

Ced hat uns wieder ein virtuelles Päckchen voll Fotos aus Basel geschickt. We like!

Revok

Die Stadt Detroit hat schon einiges hervorgebracht: Die Autoindustrie verhalf ihr einst zum Namen “Motor City”, bevor ebendiese die Metropole in ein tiefes Loch riss. Eminem startete von hier seine Weltkarriere und auch Revok sorgte dafür, dass Detroit im HipHop-Kosmos kein unbeschriebenes Blatt blieb. Seinen Werdegang zeichnet das 164 Seiten starke und auf 2000 Stück limitierte Buch nach. more →

Don1: The King from Queens

Als in New York das Trainbombing boomte, entstanden Nacht für Nacht neue Kunstwerke. Nur ein Teil davon wurde jedoch je publiziert. Nun dokumentiert KR.One die Arbeiten von Don1, der von Queens aus seine Werke auf Reisen durch die Stadt schickte. more →

Walls Of Freedom

Der “Arabische Frühling” ist nicht nur von protesten auf der Strasse begleitet sondern auch von Kunst. Am Beispiel Ägyptens begleiten 50 Fotografen, 30 Künstler und 20 Essays den Weg des Volkes in eine neue Ära, die noch nicht abgeschlossen ist. more →


Top